Das sagenhafte Sagenprojekt der 6D

Falls ihr mit eurer Klasse ein tolles Europatagprojekt machen wollt, könnt ihr euch ein Beispiel an der Klasse 6D des Hans-Sachs-Gymnasiums nehmen. Diese suchte nämlich aus 27 Ländern der EU jeweils eine Sage heraus und stellte so diese besondere Friedensorganisation einmal ganz anders dar. Der genaue Projektablauf wird euch nun zur Verfügung gestellt.

Die Klasse 6D beschäftigte sich vom 06.05. bis 19.05.2022 intensiv mit Sagen aus allen EU-Ländern. Zuerst suchten sich die Schüler:innen, angeleitet durch ihre Deutschlehrerin, ein oder zwei Mitgliedsländer aus, zu dem sie eine (oder auch zwei) Sage(n) recherchierte(n). Nach getaner Recherchearbeit schrieben die Kinder in einer zweiten Projektphase ihre Sage(n) handschriftlich auf ein DIN A3-Blatt und ließen sich allerlei Verzierungen einfallen. Dazu malten sie etwa die Nationalflagge des jeweiligen Landes, die Europaflagge und so manch sagenhaftes Wesen. Die Sagen wurden zuletzt von der Klassenlehrerin nochmals auf Fehler geprüft und im Anschluss von einigen Schüler*innen in der Aula des HSGs aufgehängt.

Das alles hat die Klasse 6D nur aufgrund ihres derzeitigen Unterrichtsthemas „Sagen“ im Fach Deutsch und natürlich aufgrund des alljährlichen Europatags am 9. Mai getan. Damit noch nicht genug, fördern derartige Projekte in den Augen der 6D auch den Zusammenhalt der 27 EU-Mitgliedsstaaten. Denn zahlreiche Schüler:innen und Lehrer:innen haben jetzt einen besseren Einblick in die Sagen der Europäischen Union gewonnen und konnten so vielleicht auch ihre Begeisterung für die Vielfalt in der EU auffrischen.

Ich hoffe, dass auch andere Schulen sich von diesem Projekt inspirieren lassen und vielleicht schon im nächsten Jahr ein ähnlich tolles Europatag-Projekt durchführen.

 

Maximilian Brandner (6D)

2022-06-26-sagenprojekt2.jpeg
2022-06-26-sagenprojekt1.jpeg
2022-06-26-sagenprojekt3.jpeg