3. Platz bei Jugend forscht

Der diesjährige Regionalwettbewerb Mittelfranken von Jugend forscht fand am 3. März 2021 als reine Online-Veranstaltung statt.
Von unserer Schule waren Maximilian Hümmer, Q12, und Rosemary Okosun, Q12, mit ihren W-Seminar-Arbeiten dabei. Maximilian präsentierte im Bereich Chemie seinen Versuch eine eigene organische Leuchtdiode (OLED) zu bauen, während Rosemary sich mit der Herstellung von Tinten-Alternativen aus z. B. Eichelhütchen beschäftigte.
Am Ende des langen Veranstaltungstages belegte Rosemary den 3. Platz in der Kategorie Biologie. Maximilian ging leider leer aus. Beide betonten, dass ihnen der Wettbewerb viel Spaß gemacht hat und sie viele Erfahrungen und Eindrücke sammeln konnten. Bei Maximilian wurde seine W-Seminar-Arbeit vom Sponsorpool von Jugend forscht begleitet, ohne dessen finanzielle Unterstützung die Arbeit nicht möglich gewesen wäre.
Die Schule bedankt sich bei den beiden herzlich für ihre Teilnahme und die gute Repräsentation der Schule auf dem naturwissenschaftlichen Parkett von Jugend forscht.

Petra Bergmann (Projektbetreuerin)

logo_jufo.png