logo

In einer hoch technisierten Gesellschaft wie der unseren muss eine fundierte naturwissenschaftliche Ausbildung ein wesentlicher Bestandteil des Unterrichts sein. Am Ende ihrer gymnasialen Laufbahn sollen die jungen Menschen in der Lage sein, bei naturwissenschaftlichen und technologischen Fragestellungen verantwortungsbewusst und -voll zu handeln. Auf eine Ausbildung oder ein Studium in allen Natur- und Ingenieurwissenschaften sollten sie ausreichend vorbereitet sein. Dies erfordert einen Blick der naturwissenschaftlichen Fächer über ihren Tellerrand hinaus bzw. eine fächerübergreifende Zusammenarbeit - am besten in gemeinsamen Projekten.
Arbeitsweisen wie das Beobachten und Beschreiben von Vorgängen und Versuchsabläufen, die Planung, Durchführung und Auswertung von Experimenten, das Modellieren von Phänomenen sowie das selbstständige Erarbeiten und Zusammenfassen von neuen Erkenntnissen sollen in den MINT1)-Fächern stringent und aufbauend erlernt werden und erfahren in fächerübergreifenden Projekten ihre vollkommene Anwendung.

  

1) MINT ist eine Abkürzung und setzt sich aus den Anfangsbuchstaben der Fachbereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik zusammen.

Auch die regionale Tageszeitung berichtet über die Erfolge der HSG-Schüler bei Jugend forscht:

Wie schon in den Vorjahren schnitt das HSG sehr erfolgreich beim Regionalentscheid von Jugend forscht /Schüler experimentieren am 20.2.2014 in der Heinrich-Lades-Halle in Erlangen ab.

 

Im Bereich Arbeitswelt konnten unsere Schüler die Jury von ihren tollen Ideen überzeugen, so dass das HSG hier bei Schüler experimentieren (Altersgruppe bis 14 Jahre) die Plätze 1 bis 3 belegen konnte. Über den Regionalsieg durfte sich Michael Knorz freuen (1. Reihe, 4. von links), der einen Fahrradlastenträger entwickelt und gebaut hat.

 

Die am HSG in Physik eingesetzten Schulbücher nach Jahrgangsstufe:


KlasseSchulbuch
7Impulse - Natur und Technik 7: Schwerpunkt Physik (Klett)
8Fokus Physik 8 (Cornelsen)
9Impulse Physik 9 (Klett)
10Physik 10 (C.C.Buchner / DUDEN PAETEC)
11Fokus Physik 11 (Cornelsen)
12Fokus Physik 12(Cornelsen)


In Übereinkunft mit den Fachschaften Mathematik und Chemie wird die naturwissenschaftliche Formelsammlung des Duden Paetec Schulbuchverlages empfohlen. Diese wird jedoch nur in der Qualifikationsphase benötigt.

In allen Klassen ist außerdem die Verwendung eines Taschenrechners erlaubt. Da nicht alle wissenschaftlichen Taschenrechner für den Schulgebrauch zugelassen sind, erhalten die Schüler in der 7. Klasse von ihrer Physiklehrkraft in der Regel ein Informationsblatt, auf was beim Kauf des Taschenrechners zu achten ist.

Abgesehen davon steht es jedoch der einzelnen Lehrkraft frei, die Verwendung der Hilfsmittel für einzelne Leistungsnachweise auszuschließen.

Um die Sicherheit aller Schüler zu gewährleisten, sind die während der Profilstunden vermittelten Sicherheitsregeln strengstens einzuhalten. Hierbei handelt es sich z.B. um das ständige Tragen der Schutzbrille, ein Essens- und Trinkverbot in den Chemieräumen und die Beachtung der Versuchsanleitung bzw. der Anweisungen des Lehrers zur Durchführung der Experimente. Während der Sicherheitsunterweisung wird auch auf die Bedeutung der Gefahrensymbole auf den Chemikalien eingegangen. Viele Gefäße tragen noch die ursprüngliche Beschriftung, die bis 2015 auf das international gültige GHS-System (Globally Harmonised System) umgestellt wird. Auch die Aufgabe der R- und S-Sätze bzw. der H- und P-Hinweise zur Beurteilung der Gefährdung bzw. als Sicherheitshinweise werden an Beispielen erläutert.

Wir setzen am HSG in Chemie in allen Klassen die Reihe "Galvani" des bsv-Verlags ein. Das Periodensystem der Elemente (PSE) wird in der 8. im NTG und 9. Jahrgangsstufe im SG in einer Sammelbestellung angeschafft. In Übereinkunft mit den Fachschaften Mathematik und Physik wird die naturwissenschaftliche Formelsammlung des Duden Paetec Schulbuchverlages empfohlen. Diese wird jedoch nur in der Qualifikationsphase benötigt. In allen Klassen ist außerdem die Verwendung eines Taschenrechners erlaubt. Es steht jedoch der einzelnen Lehrkraft frei, die Verwendung der drei Hilfsmittel für einzelne Leistungsnachweise auszuschließen. Grundsätzlich verwendet der Schüler dabei seine eigenen Merkhilfen, die keine zusätzlichen Eintragungen enthalten dürfen.

© 2019 Hans-Sachs-Gymnasium Nürnberg
Design by vonfio.de
Copyright © 2019 Hans-Sachs-Gymnasium Nürnberg. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.