logo

Als UNESCO-Projektschule hat es sich das Hans-Sachs-Gymnasium auf die Fahnen geschrieben, im Unterricht sowie auch bei außerunterrichtlichen Aktivitäten die Schüler für Mitmenschen und Umwelt zu sensibilisieren. Schwerpunkte sind hier unter anderem politische Bildung, interkultureller Austausch, das Handeln für die Eine Welt, Umwelterziehung und Menschenrechte.

Um ebendiese Menschenrechte machte sich Kunstlehrerin Anne Sterzbach zusammen mit einer Oberstufenklasse Gedanken. Sie stellten fest, dass diese Rechte zwar eines unserer höchsten Güter sind, sie aber oftmals einen schweren Stand haben und man manchmal schon genau hinsehen, beziehungsweise genau hinhören muss, damit sie wahrgenommen werden können.

Um dies zu verdeutlichen, wird es an der Schule eine Klanginstallation geben, in der dem Zuhörer permanent die Menschenrechte vorgelesen werden. Dies geschieht aber eben nur sehr leise und der Zuhörer muss sehr genau zuhören, sonst überhört er sie.

Damit dies eben nicht geschieht, sollen unsere Kinder immer wieder mit diesem Thema konfrontiert werden. Hierzu wird die UNESCO-Projektgruppe der Schule am Montag den 10. Dezember 2012 diese von der Oberstufenklasse und Kunstlehrerin Anne Sterzbach gestaltete Klanginstallation den Schülern der 5. Klassen und der interessierten Zuhörerschaft vorstellen. Dazu hat Musiklehrerin Anne Kruis mit den Schülern thematisch passende musikalische Untermalung vorbereitet.


Der Bayerische Rundfunkt hat dazu auf seiner Webseite berichtet: www.br.de/nachrichten/mittelfranken/klanginstallation-menschenrechte-nuernberg-100.html

© 2019 Hans-Sachs-Gymnasium Nürnberg
Design by vonfio.de
Copyright © 2019 Hans-Sachs-Gymnasium Nürnberg. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.