logo

Was sind eigentlich psychische Krankheiten und wie sollte man mit Betroffenen umgehen?

 

Mit diesen Fragen hat sich die Klasse 8c Ende des vergangenen Schuljahres zwei Wochen im Rahmen des Methoden- und Sozialkompetenztrainings auseinandergesetzt.

 

Zunächst haben wir Meinungen, Ansichten und bereits vorhandenes Wissen über psychische Krankheiten ausgetauscht. Anschließend haben wir die Lebensläufe verschiedener Betroffener kennengelernt und anhand derer auch mehrere Krankheitsbilder besprochen. Dabei haben wir viel Neues über psychische Erkrankungen und ihre Folgen gelernt. 

 

Am 24.7. bekamen wir dann für eine Doppelstunde Besuch von einem Mitarbeiter des Sozialpsychiatrischen Diensts Fürth und einer persönlich Betroffenen. Diese schilderte ihre persönlichen Erfahrungen mit der Erkrankung und wie sie mit der Diagnose umging. Der Mitarbeiter des sozialpsychiatrischen Dienstes informierte die Klasse über Hilfsangebote und Beratungsstellen für psychisch erkrankte Menschen und ihre Angehörigen.

  

Bei dieser Begegnung konnten wir sehen, dass auch psychisch kranke Menschen „ganz normal“ sein und trotz ihrer Erkrankung ein selbstständiges und geregeltes Leben führen können. Die Erzählungen waren sehr interessant und informativ und konnten uns einen authentischen Einblick in die Situation einer psychisch erkrankten Person vermitteln.

 

Weitere Informationen zur Veranstaltung und den Inhalten des Projekts sind auf folgender Internetseite zu finden: http://www.bastagegenstigma.de/schulprojekt-1/

© 2017 Hans-Sachs-Gymnasium Nürnberg
Design by vonfio.de
Copyright © 2017 Hans-Sachs-Gymnasium Nürnberg. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.