logo

Mädchen II gewinnen die Stadtmeisterschaft

In der 1.Pause trafen sich die Spielerinnen Tanja, Angela, Tamina, Sophie, Julia, Maya, Maja und Celine mit Herrn Seifert, um gemeinsam in Richtung Gibitzenhof zu fahren. Dort wurden sie schon vom Dürer Gymnasium erwartet, welches auch ihr erster Gegner war. Ein haushoher Sieg, mit 5:0 für das Hans- Sachs Gymnasium. Vor allem Tanja, Tamina und Julia fielen in diesem Spiel durch ihr Können auf. Doch auch das Neue Gymnasium gewann gegen das Dürer Gymnasium, was bedeutete, dass unsere Spielerinnen gewinnen mussten, um ein Achtmeterschießen zu vermeiden und sicher Stadtmeisterinnen zu werden. Das Spiel gegen das Neue Gymnasium begann spannend. Die Spielerinnen beider Seiten standen sich in nichts nach, bis sich das Blatt wendete, indem Tanja das schlussendlich entscheidende 1:0 schoss und sich dabei am Bein verletzte, sodass sie nicht mehr weiter spielen konnte. Trotz der Verletzung waren die HSGlerinnen letztendlich sehr glücklich über den Sieg und sehen weiteren Meisterschaften zuversichtlich entgegen.


Mädchen III werden Vizestadtmeisterinnen

Am 21.03.2019 trafen sich auf der Sportanlage in Gibitzenhof acht Nürnberger Mannschaften, um die Stadtmeisterschaft auszuspielen. In der Gruppe A spielten das Dürer-Gymnasium, die Johann-Daniel-Preißler-Mittelschule, die Geschwister-Scholl-Realschule und die Wilhelm-Löhe-Schule. In der Gruppe B durften das Neue Gymnasium, die Scharrerschule, das Johannes-Scharrer-Gymnasium und das Hans-Sachs-Gymnasium gegeneinander antreten.
Die HSGlerinnen erwischten keinen guten Start. Das erste Spiel gegen das Johannes-Scharrer-Gymnasium ging mit 0:3 verloren. Dies sollte sich aber bald ändern. Im zweiten Spiel gegen die Scharrerschule konnte Salome mit einem schönen Distanzschuss das 1:0 erzielen. Dieses Ergebnis stellte auch den Endstand dar. Im letzten Gruppenspiel gegen das Neue Gymnasium ging es um den Einzug in das Halbfinale. Es war wiederum Salome die schon in der 1. Minute das 1:0 schießen konnte. Der weitere Spielverlauf gestaltete sich sehr spannend. Weitere Tore fielen allerdings nicht mehr. Mit 6 Punkten erreichten die Spielerinnen des HSGs hinter dem Johannes-Scharrer-Gymnasium den 2. Platz in der Gruppe B  und konnten ins große Halbfinale einziehen.
In Gruppe A erreichten die Spielerinnen des Dürer-Gymnasiums den 1. Platz und waren somit unsere Gegnerinnen im Halbfinale. In der regulären Spielzeit fielen keine Tore und deshalb musste das Spiel im Achtmeterschießen entschieden werden. Unglaubliche 22 Schüsse, davon 15 Treffer, mussten abgegeben werden, um die Siegerinnen zu bestimmen. Letztendlich konnte Tatjana den entscheidenden Achtmeter halten und dem Einzug ins Finale stand nichts mehr im Weg.


Im Finale durften wir wieder gegen das Johannes-Scharrer-Gymnasium antreten. Der Spielverlauf gestaltete sich sehr ausgeglichen. Schließlich waren es aber unsere Gegnerinnen, die dieses Spiel mit 1:0 gewinnen konnten. Die Vizestadtmeisterschaft wurde nach kurzer Enttäuschung trotzdem ausgiebig gefeiert.
Es spielten: Melissa, Milya-Ilayla, Mayumi, Helena, Enena, Salome, Tatjana, Polina, Julia, Mathilda.


Mädchen IV erreichen den vierten Platz im Stadtfinale

Am 28.03.2019 fand auf dem Gibitzenhofsportplatz ein Fußballturnier zwischen den verschiedenen Gymnasien Nürnbergs statt. Auch dieses Mal war das Hans-Sachs-Gymnasium dabei.
Als die HSGlerinnen auf den Platz kamen, wärmten sich die anderen Mannschaften schon auf. Nachdem auch das HSG voll im Aufwärmen war, verletzte sich plötzlich unsere Torfrau Ellen am Oberschenkel und so wurde beschlossen, dass sich Ellen mit Marie abwechselt. Nach dem Aufwärmen spielte das HSG als erstes gegen die Bertolt-Brecht-Schule. In der ersten Halbzeit, welche zwölf Minuten dauerte, ermahnte der Schiedsrichter eine Spielerin des Hans-Sachs-Gymnasiums wegen eines taktischen Fouls. Ungefähr nach fünf Minuten gab es einen Freistoß für die BBS, welcher gut geschossen wurde. Unsere Torfrau Marie faustete den Ball jedoch weg. In der ersten Halbzeit schoss die BBS nur ein Tor. Leider schossen die Gegnerinnen in der zweiten Halbzeit fünf Tore. Somit lautete das Endergebnis 6:0 für die BBS.


Nach einer kurzen Pause begann das zweite Spiel gegen das Neue Gymnasium. In der ersten Halbzeit versuchte das NGN alle möglichen Tricks, um den Ball in das Tor des HSGs zu kriegen, doch unsere Verteidigung war unzerstörbar. In der zweiten Halbzeit waren leider die Spielerinnen des HSGs erschöpft, dadurch schoss das NGN fünf Tore.
Das nächste und letzte Spiel fand gegen das Martin-Behaim-Gymnasium statt. In der ersten Halbzeit versuchte das MBG ein Tor zu schießen, doch unsere Torfrau Marie hielt mit einer tollen Glanzparade den Ball fest und schoss diesen weit vor zu Borbála, die das 1:0 für das HSG schoss. In der zweiten Halbzeit erzielte das MBG den Ausgleich und somit endete das Spiel unentschieden.


Bei der Preisverleihung kam das HSG auf den vierten Platz. Den dritten Platz belegte das Martin-Behaim-Gymnasium, während das Neue Gymnasium auf dem zweiten Platz landete. Den ersten Platz belegte die Bertolt-Brecht-Schule. Insgesamt sind wir jedoch sehr stolz auf unsere Spielerinnen, denn sie haben an diesem Tag ihr Bestes gegeben und all ihre Energie aus sich herausgeholt.


Es spielten: Helena, Borbála, Mia, Alisha, Fiona, Céline, Hannah, Marie, Samira, Ellen.

© 2019 Hans-Sachs-Gymnasium Nürnberg
Design by vonfio.de
Copyright © 2019 Hans-Sachs-Gymnasium Nürnberg. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.