logo

Das HSG gratuliert Roman Eschenbacher aus der Q12, der mit seiner W-Seminararbeit mit dem Thema:

„Lotus-Effekt - Herstellung wasserabweisender Beschichtungen im Vergleich zu industriell hergestellten Beschichtungen und dem Lotusblatt“

den 3. Platz im Fachbereich Chemie beim Dr.-Hans-Riegel-Fachpreis gewonnen hat.

Die Auszeichnung ist mit 200 Euro dotiert.

 

Der Dr.-Hans-Riegel-Fachpreis fördert Schülerinnen und Schüler mit großem Talent im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich. Der Wettbewerb ist eine Kooperation zwischen der Friedrich - Alexander - Universität Erlangen-Nürnberg und der Hans-Riegel-Stiftung.

Frau Lisa Ballbach (BAL), StRin

Frau Petra Bergmann (BER), StRin

Herr Alexander Diez (DIE), StR

Frau Fabienne Forberg-Löschke (FOR), StRin 

Herr Thomas Friedel (FRI), OStR

Herr Jürgen Heermann (HEE), StR

Frau Juliane Löser (LÖS), StRin
Herr Oliver Neumann (NEU), StR
Frau Lisa Steinlein (STL), StDin

Herr Julian Westphal (WES), StR
Herr Michael Wagner (WGN), OStR

 

 

Chemie am Naturwissenschaftlich-technologischen Gymnasium (NTG)

 

KlasseStundenLehrplan
8 2 + 1 Profilstunde*   Ch8NTG
9 2 + 1 Profilstunde* Ch9NTG
10 2 + 1 Profilstunde* Ch10NTG

 

*Profilstunde bzw. "Schülerübungsstunde"

Wir setzen am HSG in Chemie in allen Klassen die Reihe "Galvani" des bsv-Verlags ein. Das Periodensystem der Elemente (PSE) wird in der 8. im NTG und 9. Jahrgangsstufe im SG in einer Sammelbestellung angeschafft. In Übereinkunft mit den Fachschaften Mathematik und Physik wird die naturwissenschaftliche Formelsammlung des Duden Paetec Schulbuchverlages empfohlen. Diese wird jedoch nur in der Qualifikationsphase benötigt. In allen Klassen ist außerdem die Verwendung eines Taschenrechners erlaubt. Es steht jedoch der einzelnen Lehrkraft frei, die Verwendung der drei Hilfsmittel für einzelne Leistungsnachweise auszuschließen. Grundsätzlich verwendet der Schüler dabei seine eigenen Merkhilfen, die keine zusätzlichen Eintragungen enthalten dürfen.

Um die Sicherheit aller Schüler zu gewährleisten, sind die während der Profilstunden vermittelten Sicherheitsregeln strengstens einzuhalten. Hierbei handelt es sich z.B. um das ständige Tragen der Schutzbrille, ein Essens- und Trinkverbot in den Chemieräumen und die Beachtung der Versuchsanleitung bzw. der Anweisungen des Lehrers zur Durchführung der Experimente. Während der Sicherheitsunterweisung wird auch auf die Bedeutung der Gefahrensymbole auf den Chemikalien eingegangen. Viele Gefäße tragen noch die ursprüngliche Beschriftung, die bis 2015 auf das international gültige GHS-System (Globally Harmonised System) umgestellt wird. Auch die Aufgabe der R- und S-Sätze bzw. der H- und P-Hinweise zur Beurteilung der Gefährdung bzw. als Sicherheitshinweise werden an Beispielen erläutert.

© 2019 Hans-Sachs-Gymnasium Nürnberg
Design by vonfio.de
Copyright © 2019 Hans-Sachs-Gymnasium Nürnberg. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.