logo

Wie bereits am Ende des letzten Schuljahres angekündigt, wird es dieses Schuljahr am Hans-Sachs-Gymnasium eine Girls’ Day Akademie geben. Damit sind wir im Schuljahr 2019/20 eine von 19 bayerischen Schulen in diesem Projekt. An der Girls’ Day Akademie können Mädchen der 9. und 10. Jahrgangsstufe teilnehmen. Wir möchten Schülerinnen für Technik begeistern und ihr Berufswahlspektrum im Hinblick auf naturwissenschaftlich-technische Berufe erweitern. Begleitet durch erfahrene pädagogische Betreuer/-innen haben die Teilnehmerinnen Gelegenheit, beim selbstständigen Ausprobieren, Experimentieren und Forschen ihre technischen Talente zu entdecken und weiterzuentwickeln.

 

Sie können Ihre Tochter direkt verbindlich anmelden. Den Bewerbungsbogen finden Sie hier: Bewerbungsbogen GDA.

In der Spielphase des deutschen Gründerpreiswettbewerbs für Schüler, also von Januar bis Mai 2019, durfte unsere „Unternehmergruppe" (bestehend aus Niclas Babik, Fabian Kisskalt, Mathias Süßenbach, Lena Umanski, Anna Umanski) im Rahmen des BWL-Unterrichts der 11. Jahrgangsstufe eine fiktive Geschäftsidee entwickeln.
Wir konnten eine eigene Website erstellen und unser Produkt unter realen Bedingungen präsentieren. Beratend zur Seite stand uns unsere Kursleiterin sowie Coach Frau Kreß, unser Unternehmerpate sowie ein Spielbetreuer der Sparkasse.

Unser Team überlegte sich ein Konzept eines Luftreinigers, ein etwa 45 cm hohes, schlicht designtes Gerät, welches wir „FreshAir“ tauften. Entsprechend unseres Mottos „Unbewusst auf eine gute Luftqualität achten! FreshAir-No care!“ befreit das Gerät die Luft von Pollen, Milben, Staub, Stickoxiden sowie von Gerüchen und reichert diese über eine Kartusche zusätzlich mit Sauerstoff an, um die optimale Luftqualität wiederherzustellen. Außerdem signalisieren Warnlichter am Gehäuse, ob das Filtersystem gereinigt und/oder die Sauerstoffkartusche gewechselt werden muss.

Eine kleine Abordnung von Musiker*innen unserer Schule wurde zusammengestellt, um der Einladung der VR-Bank in Nürnberg nachzukommen, die Vertreterversammlung 2019 musikalisch zu umrahmen.
Als Solist spielte Martin Dierkes zahlreiche Stücke aus seinem Repertoire auf der Konzertgitarre. Zum Hauptgang jazzte sich dann eine kleine Variante der „Folders“ durch Stücke von „Oye como va“ über „Price tag“ bis zu „Hit the road Jack“.


Wir bedanken uns bei den Verantwortlichen für das Vertrauen und freuen uns sehr über die Unterstützung der Fachschaft Musik durch die VR-Bank.

 

Mit gleich drei herausragenden W-Seminar-Arbeiten aus dem Fach Geschichte konnten Abiturienten des Hans-Sachs-Gymnasiums 2019 wieder erfolgreich an verschiedenen Wettbewerben teilnehmen. Im Schülerwettbewerb des „Vereins für Geschichte der Stadt Nürnberg“ wurden mit dem 1. Preis Oliver Muszynski und mit dem 2. Preis Veronika Wiegel ausgezeichnet. Den Förderpreis der „Naturhistorischen Gesellschaft Nürnberg“ erhielt ein weiterer Schüler. Alle Arbeiten entstanden im W-Seminar „Hass-Propaganda aus Nürnberg – ‚Der Stürmer‘ 1933-1945“ unter der Leitung von Eike Juhre.

 

Das seit 1923 vom späteren „Frankenführer“ und Gauleiter Julius Streicher herausgegebene antisemitische Hetzblatt „Der Stürmer“ mit dem Untertitel „Nürnberger Wochenblatt zum Kampfe um die Wahrheit“ war, wenn auch keine offizielle NS-Publikation, so doch ein vom nationalsozialistischen Regime mehr als geduldetes Zentralorgan zur Verbreitung rassenideologischer Hass-Propaganda. Dabei bediente sich das Blatt einer extrem reißerischen Aufmachung und setzte gezielt die Mittel der Diffamierung und Denunziation mit Blick auf alle Aspekte jüdischen Glaubens und Lebens ein.

© 2019 Hans-Sachs-Gymnasium Nürnberg
Design by vonfio.de
Copyright © 2019 Hans-Sachs-Gymnasium Nürnberg. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.