logo

Am Morgen des 26. Oktober 2015 fanden sich eine größere Gruppe und zwei Reisebusse vor dem Hans-Sachs-Gymnasium ein, um eine Exkursion zu unternehmen, die, wie man an den zahlreichen Koffern sehen konnte, wohl eine Klassenfahrt werden sollte. Tatsächlich ging es nach Straßburg, wo wir – die Klassen 10a, 10b und 10e sowie Frau Klarholz, Frau Sontowski, Frau Aust, Herr Bayer und Herr Fischer – einige Stunden später in der Jugendherberge ankamen, nur um gleich wieder zum Europaparlament weiterzufahren.

Fachexkursion der 10. Klassen nach Regensburg (13.-15. Juli 2015)

Dass man gar nicht weit fahren muss, um Hinterlassenschaften der Römer zu sehen, konnte die Lateinschüler der 10. Klassen im Rahmen der Fachexkursion Latein erfahren. Gemeinsam mit ihren Lateinlehrkräften, Frau Schölzel und Herrn Herber, sowie mit Frau Saffer und Herrn Diez setzten sie sich in den Zug zum UNESCO-Welterbe in Regensburg und erkundeten dort einen Originalschauplatz römischer Geschichte, das römische Lager „Castra Regina“ („Lager am Regen“), das der heutigen Stadt ihren Namen gegeben hat und an einer strategisch wichtigen Stelle errichtet worden war, dem nördlichsten Punkt der Donau nahe der Mündung des Regen.

Die Französischschüler der 10. Klassen in Strasbourg


Straßburg heute: Hauptstadt des Elsass, selbsterklärte Hauptstadt Europas. Gelegen am Rhein, direkt an der deutsch-französischen Grenze, die eigentlich nur noch formal existiert. Denn tatsächlich kann man über eine Fußgängerbrücke im Nu von Frankreich nach Deutschland und zurück spazieren. Die Lage der Jugendherberge im „Parc des deux rives“ lud uns am ersten Abend zu diesem Erkundungsgang ein.

© 2017 Hans-Sachs-Gymnasium Nürnberg
Design by vonfio.de
Copyright © 2017 Hans-Sachs-Gymnasium Nürnberg. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.